Honorar

 

Das Honorar ist Gegenstand des Behandlungsvertrages und wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.              Die Zulassung „HP für Psychotherapie“ berechtigt uns leider nicht zur Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen. Unsere Leistungen sind daher ausschließlich Privatleistungen!

  

Somit müssen Sie jedwede Leistung bei uns privat bezahlen. Falls Sie eine Privatversicherung abgeschlossen haben, bitten wir Sie, sich bei ihrer Versicherung zu erkundigen, ob Leistungen die Sie in Anspruch nehmen möchten, übernommen werden können. Ein etwaiges Erstattungsverfahren mit Ihrer Privatversicherung müssen Sie eigenverantwortlich durchführen.

 

 

Jede angebotene Leistung (60 Minuten)                                                              (Ausnahmen: Hypnose-Erst-Paketangebote und Gruppenangebote)                                                      

70 Euro

Jede weitere angefangene halbe Stunde (30 Minuten)

(Ausnahmen: Hypnose-Erst-Paketangebote und Gruppenangebote)                                 

30 Euro

Hypnose – Erstsitzung - Paketangebot:       

 

140 Euro

Gruppenangebote (Individuell)              

                                    

Individuell

 

 

Eine mögliche Kostenübernahmemöglichkeit (bei Inanspruchnahme von Jugendhilfeleistungen) besteht über das zuständige Jugendamt.

Nach § 5 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII - Kinder- und Jugendhilfe - haben die Leistungsberechtigten, das sind Kinder, Jugendliche und ihre Eltern, das Recht, zwischen Einrichtungen und Diensten verschiedener Träger zu wählen und Wünsche hinsichtlich der Gestaltung der Hilfe zu äußern.

Das bedeutet, dass Eltern, Kinder und Jugendliche ein Wunsch- und Wahlrecht hinsichtlich des Anbieters notwendiger Jugend-hilfeleistungen haben, insofern dieser Anbieter über die notwendigen fachlichen Voraussetzungen für die Übernahme der Aufgabe verfügt und keine unverhältnismäßigen Kosten entstehen.

 

Im Detail bedeutet dies für Sie, dass Sie eine Kostenübernahme durch das Jugendamt für unter anderem folgende Angebote beantragen können:

üFamilienberatung

üTherapeutische Beratung für Kinder und Jugendliche

üTraumafachberatung und Traumapädagogik für Kinder und Jugendliche

üGruppenangebot für Kinder psychisch kranker Eltern (oder Elternteils)

üTrauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

 

Das Wunsch- und Wahlrecht der Leistungsberechtigten gilt auch für Leistungsanbieter, die ihren Sitz außerhalb des Zuständigkeits-bereiches des Jugendamtes haben, soweit dies "nicht mit unverhältnismäßigen Mehrkosten verbunden ist." (SGB VIII § 5).

 

Eine mögliche Kostenübernahme durch das Jugendamt erfolgt erst ab dem Zeitpunkt der Bewilligung der Jugendhilfeleistung.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Antragstellung und Kontaktaufnahme.