Rauchentwöhnung mit Hypnose

 

 

Viele Raucher haben bereits die unterschiedlichsten Methoden und Produkte versucht und ausprobiert, um mit dem Rauchen aufzuhören. Akupunktur, Nikotinpflaster, Ratgeber oder Pillen zeigen oftmals nur geringen oder keinen Erfolg.  Der Wille reicht nicht aus, denn das Rauchverhalten ist tief im Unterbewusstsein verankert und muss auch dort gelöst werden.

                 

Es ist jedoch wichtig, dass Sie aus eigenem Antrieb aufhören wollen und nicht nur deshalb zur Sitzung kommen, weil Sie von Ihrem Partner oder ihrem Arzt zur Raucherentwöhnung geschickt wurden.

Die Rauchentwöhnung mit Hypnose bietet Ihnen auf der Grundlage Ihres festen Vorsatzes das Rauchen vollständig und endgültig zu beenden die Möglichkeit, sich von diesem Laster zu befreien.

 

Die Hypnose bietet eine kraftvolle Unterstützung bei Ihren Bemühungen, das Rauchen endgültig aufzugeben. Jedoch kann ich Ihnen nichts “weghypnotisieren” und die Zigarette nicht „wegnehmen“, wenn Sie diese selbst nicht hergeben wollen.

Wenn Sie allerdings eine Hilfe suchen, Ihre eigenen Bemühungen erfolgreicher werden zu lassen, dann sind Sie mit der Hypnose bestens bedient. 

 

Legen Sie Ihre Rauchgewohnheiten einfach ab, wie einen alten Mantel und beginnen Sie ein befreites Leben als freier Nichtraucher, in dem die Lust auf eine Zigarette einfach verschwindet und das Rauchen zu einem Teil Ihrer Vergangenheit wird.

 

Die Erfahrungen und aktuellen Ergebnisse der wissenschaftlichen Studien können Sie in der Zeitschrift Stiftung Warentest, Ausgabe 11/2017 auf den Seiten 94–95 nachlesen. Stabilisierungssitzungen sind auf Wunsch nach persönlichem Bedarf möglich.

 

 

Vorbereitung der Hypnosesitzung:

 

1.   Zunächst fragen Sie sich bitte, ob Sie wirklich bereit sind, das Rauchen aufzugeben oder ob Sie sich nur anmelden wollen, weil Ihr Partner oder der Arzt darauf drängen.

2.   Rauchen Sie am Tag der Hypnosesitzung lange genug nicht, wenn möglich, rauchen Sie den ganzen Tag vor der Sitzung nicht. Sie werden während der Sitzung erleben, wie sich das Verlangen danach schnell und vollständig auflöst!

3.   Bitte bringen Sie folgende Informationen zur Sitzung mit (gerne auch in Stichpunkten vorab per E - Mail):

 

  • Warum wollen Sie mit dem Rauchen aufhören? Bitte führen Sie alle wichtigen Gründe auf. 
  • Wie lange rauchen Sie schon und durchschnittlich wie viele Zigaretten pro Tag?
  • Wie oft haben Sie schon versucht aufzuhören und mit welchem Erfolg?
  • Warum haben Sie wieder angefangen zu Rauchen?
  • Haben Sie schon professionelle Hilfe in Anspruch genommen? Wenn ja, welche und mit welchem Erfolg?
  • Wird Ihnen etwas Wichtiges fehlen, wenn Sie nicht mehr rauchen? Wenn ja, was?
  • Wie wird sich Ihr Leben positiv verändern, wenn Sie ein Nichtraucher sind? 

 

 

Nehmen Sie sich bei uns den FreiRaum, den Sie brauchen!