RAUCHENTWÖHNUNG DURCH HYPNOSE 

 

 

Sie haben sich für Ihre nachhaltige Freiheit vom Tabak entschieden und überlegen, wie Hypnose Sie dabei wirksam unterstützen kann?

 

Hypnose bietet die Möglichkeit, sich ohne Nikotinersatzpräparate oder Medikamente von diesem Laster zu befreien.    

       

 

                  

 

 

Sich das "Rauchen abzugewöhnen" kann auch für Menschen, die ihr Leben sonst erfolgreich im Griff haben, zu einer nicht lösbaren Aufgabe werden, denn häufig ist dieses krankmachende Laster hartnäckiger als vorher angenommen!           

Rauchentwöhnung durch Hypnose ist weder Zauberei noch Glaubenssache, sondern basiert auf der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass im Trancezustand  (den Sie in „abgeschwächter“ Art auch unter dem Erlebnis des "Tagträumens" kennen) das Gehirn für Informationen etwa viermal aufnahmefähiger ist, als im üblichen Wachzustand.

 

Oft scheitern Menschen, die wirklich mit dem Rauchen aufhören wollen, bei der Raucherentwöhnung nur daran, dass sie den Gefühlsbereich nicht mit einbeziehen, das heißt der Verstand sagt “ja”, aber das Gefühl sagt “nein”.   

Deshalb ist es auch plausibel, das der Wille allein oft nicht ausreicht, und weshalb viele Versuche, (außerhalb des Trance-zustandes) neue Informationen zu verankern, nur unzureichende (und letztlich frustrierende) Ergebnisse bringen.

Das Rauchverhalten ist tief im Unterbewusstsein verankert und muss auch dort gelöst werden!

 

Eine sachgerechte Rauchentwöhnung beinhaltet zudem unbedingt den Einbezug psychischer Ursachen (z.B. Stress, Belohnungssysteme oder Langeweile), ohne deren Auflösung eine nachhaltige Abkehr von der letzten Zigarette kaum möglich ist. 

Hierzu zählt auch, dass Sie aus eigenem Antrieb aufhören wollen und nicht nur deshalb zur Rauchentwöhnung kommen, weil Sie von Ihrem Partner oder Ihrem Arzt zur Rauchentwöhnung geschickt wurden.

 

Der Fortschritt der Umsetzung ist je nach Bereitschaft und Individualität jedes Teilnehmers unterschiedlich, deshalb ist es unbedingt erforderlich, aktiv am Entwöhnungsprozess mitzuarbeiten. Sie sollten nicht nur aufhören "wollen", Sie sollten auch bereit sein, verschiedene Verhaltensweisen und Einstellungen positiv zu ändern. 

Ihr Unbewusstes wird Sie dabei unterstützen, Ihren Weg zu einem nachhaltig rauchfreiem und gesundem Leben zu finden und zu gehen, ohne auf andere „Laster“ wie übermäßiges Essen, zu verfallen! 

 

 

Wie fühlt es sich gerade an? Unentschlossen?  Oder ist es vielmehr nicht gerade JETZT Zeit?

Sie hatten einmal die Freiheit mit dem Rauchen zu beginnen. Sie haben jetzt auch die Freiheit damit aufzuhören.                                                                                                                                                                                                                                              

 Nehmen Sie sich bei uns den FreiRaum, den Sie brauchen!